Archiv

Archiv für Juli, 2009

Offene Ehe/Beziehung – Fluch oder Segen?

Eine Offene Beziehung bezeichnet eine Beziehung (gewöhnlich zwischen zwei Personen), in der sich die Beteiligten lieben, aber wissentlich die Freiheit haben, auch andere Partner, insbesondere Sexualpartner zu haben. Eine solche liegt mithin nicht vor, wenn sich einer der (Ehe)partner einseitig das Recht der Offenheit einräumt und der andere Partner dies nur toleriert, weil fürchtet, den anderen zu verlieren. Das Thema offene Beziehung ist ein so brisantes Thema, dass darüber meist nicht gerne öffentlich gesprochen wird, weil die (eheliche) Treue ein hohes und unantastbares Gut der meisten Beziehungen darstellt. Dennoch entscheiden sich hin und wieder (Ehe)paare für das Führen einer solchen Beziehung. Auch im Rahmen einer Paarberatung (Eheberatung) wird diese Frage gelegentlich von den Beteiligten angesprochen.

Ursächlich hierfür ist meist, dass (Ehe)partner nicht immer die gleichen sexuellen Bedürfnisse haben. Um diese unterschiedlichen Bedürfnisse zu befriedigen, kommt dann gelegentlich zunächst der Wunsch nach außerehelichem Sex auf, der dann häufig in einer festen Außenbeziehung mündet. Ehepaare scheuen in solchen Fällen oft eine Scheidung, weil sie sich noch lieben, weil sie Kinder haben oder auch aus finanziellen Erwägungen.

Meist vergeht einige Zeit, bis ein unbefriedigter Partner den Wunsch nach einer offeneren Beziehung an den anderen Partner heranträgt. Regelmäßig wird dieser Wunsch dann zunächst abgelehnt. Im Laufe der Zeit und nach intensivem Austausch, gehen einige Paare dann – meist sukzessive – doch zu einer offenen Beziehung über. Hierbei ist zwischen einer neuen langfristigen Außenbeziehung und reiner sexuellen Abwechslung zu unterscheiden.

An (Ehe)paare die sich für die Zulässigkeit von Außenbeziehungen entscheiden, werden große Anforderungen gestellt. Sie müssen sich vor allem noch so gut Verstehen, dass sie ein hohes Maß an gegenseitigem Grundvertrauen (Aufrichtigkeit und Offenheit) und gegenseitiger Toleranz genießen, weil dieses die Grundlage der Beziehung darstellt. Anderenfalls prägen schnell Eifersucht und heftige Streitigkeiten die Beziehung. Allgegenwärtig ist selbstverständlich die Gefahr, dass sich einer der (Ehe)partner in den Partner aus einer Außenbeziehung so stark verliebt, dass er an der an der ursprünglichen Beziehung nicht mehr festhalten möchte. Andererseits führen auf Dauer unbefriedigte sexuelle Wünsche eines Partners oft zu einem „ungenehmigten“ Seitensprung. Wenn dieser aufliegt bedeutet auch das oft das Ende der Beziehung, weil viele (Ehe)partner den Vertrauensbruch nicht verzeihen können.

Weniger Probleme gibt es, wenn beide Partner sexuell aktiv sind und nur die sexuelle Abwechslung (z.B. in einem Swingerclub) suchen. Jeder versteht die Bedürfnisse des anderen und kann entsprechend Verständnis für ihn aufbringen. Auch in diesem Fall sind die (Ehe)partner freilich nicht davor gefeit, dass sich aus einer „sexuellen Abwechslung“ eine Liebesbeziehung mit Gefahren für die ursprüngliche Beziehung entwickelt.

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
 

Entsafter für zu Hause

21. Juli 2009 Keine Kommentare

Meist ist ein Entsafter ein mechanisches Gerät, mit dem aus Obst, Kräutern, Gemüse und sogar Gräsern Saft hergestellt werden kann. Dabei ist das Prinzip in der Industrie dass Gleiche wie zu Hause, nur die Größenordnung ist anders, und der industrielle Saft wird noch kurz erhitzt, um Bakterien abzutöten und den Saft in Tetrapacks und Flaschen haltbar zu machen. Die allereinfachste Version eines Entsafters hat wohl jeder zu Hause, nämlich eine Zitruspresse.

Aber es gibt auch viele andere Entsafter, zum Beispiel die Fliehkraft Entsafter, den Dampf Entsafter, die Passiermühle und die Nichtzentrifugierenden Saftpressen und Entsafter. Der Fliehkraft Entsafter ist am besten für hartes Obst und Gemüse geeignet. Bei ihm treibt ein Motor eine Zentrifuge an, an deren Boden eine Reibscheibe montiert ist. Das meist aus Kunstoff bestehende Gehäuse dient als Schutz und gleichzeitig als Saftauffänger. Das Pressgut wird über einen Schacht zugefügt, auf dem Boden der Zentrifuge gerieben und durch die Fliehkraft wird alles an den Rand gedrückt. Die kleinen Löcher in der Zentrifuge lassen dann den Saft durch, während der Trester, also alle harten Überreste zurückgehalten werden. Diese Art des Entsaftens erhält Vitamine und Mineralstoffe und hilft uns und unseren Lieben gesund und vital zu bleiben.

Die Nichtzentrifugierenden Entsafter arbeiten nach einem ganz ähnlichen Prinzip, auch bei ihnen wird mit Umdrehungen gearbeitet, allerdings wird das Pressgut eher ausgewrungen. Eine Passiermühle, arbeitet rein mit Muskelkraft. Dabei wird das Gerät über einen Behälter gesetzt, und das Pressgut durch ein am Boden der Passiermühle befindliches Sieb gedrückt. Dadurch eignen sich diese beiden Entsafter Varianten eher für weiches oder schon Gar gekochtes Pressgut. Der Dampfentsafter ist eigentlich nur für Herstellung von großen Saftmengen praktikabel und wird aufgrund dessen heutzutage kaum in Haushalten genutzt. Aber sollten Sie eine große Familie versorgen müssen ist gerade der Dampfentsafter das Richtige Gerät für Ihren Haushalt. Besonders Ihre Kinder werden den frisch gepressten Saft lieben. Rote Rüben, Karotten und viele andere Gemüsesorten werden vermischt mit Apfelsaft zu einem wohlschmeckenden Getränk.

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
 

Jetzt schon an Weihnachten denken!

21. Juli 2009 Keine Kommentare

Als Weihnachtsdekoration werden Dekorationselemente bezeichnet, die thematisch eigens auf das christlich Weihnachtsfest abgestimmt sind. Einige Weihnachtsdekorationen haben traditionellen Charakter, wie zum Beispiel Weihnachtskrippen und Schmuck für den Weihnachtsbaum. Die Weihnachtskrippe ist eine Nachbildung der Geburtsszene von Jesus Christus. Sie besteht aus der Miniatur eines Stalles und Figuren der Bibelfiguren die bei der Geburt des christlichen Gottessohnes anwesend waren. Krippen haben als Weihnachtsdekoration in Deutschland eine lange Tradition, es gibt sie in vielen verschiedenen Ausführungen und Größen. Auch der Schmuck für den Weihnachtsbaum, der während der Weihnachtstage in den meisten Wohnzimmern aufgestellt wird, gehört zu den traditionellen Weihnachtsdekorationen in Deutschland. Die Weihnachtsdekoration für den Weihnachtsbaum kann sehr unterschiedlich gestaltet werden. Feste Bestandteile sind in den meisten Fällen eine elektrische Lichterkette oder Kerzen die den Baum erhellen. Hinzu kommen, je nach Geschmack des Käufers, schmückende Kugeln aus verschiedenen Materialien, Bänder, Strohschmuck und andere Dekorationselemente die am Weihnachtsbaum befestigt werden können. Zu den klassischen Weihnachtsdekorationen gehört auch der so genannte Adventskranz, ein Kranz aus Tannenzweigen der bereits zu Beginn der Adventszeit Anfang Dezember aufgestellt wird. Er ist mit vier Kerzen versehen, von denen an jedem Sonntag im Advent eine weitere angezündet wird. Auch der Adventskranz wird oft mit Weihnachtsdekoration geschmückt. Er kann dabei entweder fertig erworben oder selber gestaltet werden. Neben diesen traditionellen Weihnachtsdekorationen gibt es noch zahlreiche weitere speziell auf die Weihnachtszeit abgestimmte Dekorationselemente. Hierzu gehören zum Beispiel hölzerne Nussknacker, Kerzenständer mit Abbildungen weihnachtlicher Szenen oder weihnachtliche Figuren die in der Wohnung aufgestellt werden können. Oft wird Weihnachtsdekoration auch in den Fenstern oder auf dem Dach des Hauses angebracht. Hierzu werden häufig farbige Lichterketten oder Darstellungen des Weihnachtsmannes genutzt. Auch Darstellungen von Engeln sind eine beliebte Weihnachtsdekoration und werden in vielen Formen angeboten. Besonders ausgefallene Weihnachtsdekoration ist heutzutage oft in Online Shops im Internet zu finden, aber auch Weihnachtsmärkte bieten oftmals einzigartiges Handwerk.

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
 

Babymatratze für den gesunden Schlaf Ihres Baby’s

21. Juli 2009 Keine Kommentare

Es werden verschiedene Arten von Matratzen angeboten. Kinder Bett Matratzen, Reisebett Matratzen, Matratzen für den Stubenwagen. Gerade in Zeiten des Internets wo es ein leichtes ist aus verschiedenen Angeboten zu wählen ist es immer eine Freude einen Anbieter zu finden der mehrere Möglichkeiten bietet. Preis und Qualität müssen stimmen.

Es gibt Bett Matratzen welche die Vorteile des elastischen weichen Schaumstoffs mit den stabilen Kokos verbindet. Eine gesunde Schlafunterlage für Ihr Kind. Sowohl für kleine als auch große Gitterbett-Größen erhältlich, kann die Matratze Ihr Baby bis ins Vorschulalter begleiten. Eine wichtige Investition für die Gesundheit Ihres Kindes.

Will man etwas für die Umwelt tun ist die Bio- Matratze aus stabilen Kokoskern und zusätzlicher Schafwollauflage genau das Richtige. Mit 8 cm. ist sie auch etwas dicker als andere Produkte. Gerade bei günstigen Matratzen wird oft am Material gespart und das Baby wird nicht immer richtig warm gehalten. Die Dicke unserer Bio Matratze garantiert ein kuschelig warmes Bett. Es sollt nicht zu sehr eingeheizt werden daher ist es wichtig das die Matratze den Wärmeschutz von unten bietet. Für Baby‘s Entwicklung ist ein gesunder Schlaf sehr wichtig, mit dieser Matratze geben Sie Ihrem Kind was es braucht.

Die Reisematratze ist der gesunde Begleiter auf Reisen. Sicher haben Sie auch schon die Reportagen in den Medien gehört oder gesehen. Nach diesen Bildern möchte man nie wieder in einem Hotelbett schlafen. Die eigene Reisematratze garantiert die Hygiene die Ihr Baby verdient. Ein Besuch bei Oma ist nicht länger ein Problem. Schnell das zusammenklappbare Reisebett samt Matratze ins Auto und schon freut sich Oma über den netten Besuch. Die Bett-Schutzeinlage bietet einen weiteren Schutz damit die Matratze sauber bleibt und einige Jahre gute Dienste leisten kann.
Wählen Sie weiters aus unserem Internet Shop die dazugehörigen Produkte wie Bett Auflage, Bettwäsche und andere Artikel welches das Wohlbefinden Ihres Babys steigern.

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
 

Beschaffenheit vom Dampfkessel

Unter einem Dampfkessel wird ein Druckrohrsystem bzw. beheiztes Gefäß verstanden, durch welches Heißwasser oder Wasserdampf mit Temperaturen über 100 °C erzeugt werden kann. Der Dampfkessel wird teilweise auch zur Erzeugung von Dampf genutzt, in diesem Fall wird dieser als Dampferzeuger bezeichnet.

Der Dampfkessel besitzt einen vielseitigen Aufgabenbereich, er wird sowohl in der Industrie als auch in Privathaushalten verwendet. Die wohl bekanntesten Beispiele sind das Dampfkraftwerk, das Dampfbügeleisen und der Dampfreiniger. In Privathaushalten wird vor allem die Eigenschaft des Dampfes genutzt, dass Textilien geglättet werden können.

Die Wärmezufuhr im Dampfkessel wird in den meisten Fällen durch feste, flüssige oder gasförmige Brennstoffe bewerkstelligt. Neben der Nutzung von Abwärme, wird unter anderem auch gebündelte Sonneneinstrahlung, eine elektrische Beheizung und die nukleare Spaltwärme genutzt. Die wohl am häufigsten verwendeten Rohstoffe sind Erdöl, Erdgas, Biomasse und Kohle. In den letzten Jahren wurde auch die Verwendung von Abfällen immer beliebter. Durch das Schmelzen von Metall oder Glas wird eine extrem große Hitze erzeugt, diese wird unter Verwendung der Kraft-Wärme-Kopplung für die Erzeugung von Heißwasser oder Dampf genutzt.

Der Dampfkessel wird in verschiedenen Bauformen angeboten, die wohl geläufigsten sind der Großwasserraumkessel, der Wasserrohrkessel und der Schnelldampferzeuger. Falls geringe Dampfmengen erzeugt werden müssen, werden teilweise auch beheizte Dampfkessel verwendet. Aufgrund des hohen Drucks und der gespeicherten Energie, sind Dampfkessel zumeist äußerst gefährlich.

Daher müssen diese in regelmäßigen Abständen auf ihre Tauglichkeit hin untersucht werden. In vielen Fällen dürfen Anlagen, welche Dampf erzeugen, daher nur von qualifiziertem Fachpersonal gesteuert werden. Eine bestimmt Ausbildung existiert nicht, doch die Berufsgruppen Heizwerkführer, Kesselwärter und Heizer sind generell mit der Bedienung von einem Dampfkessel vertraut.

Der Dampfkessel unterscheidet sich insbesondere in seiner Bauform, denn Dampfkessel können als Großwasserraumkessel, Wasserrohrkessel oder Schnelldampferzeuger konstruiert sein. Falls geringe Dampfmengen benötigt werden, wird der Dampfkessel in der Regel elektrisch beheizt. Dampfkessel bestehen normalerweise auch immens harten Legierungen, welche extreme Temperaturen aushalten müssen.

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
 
Categories: Energie Tags: , ,

Dirndl sind wieder in Mode

Dirndl sind wieder angesagter denn je, denn die Festsaison ist gerade voll im Gange. Auch die Münchner Wies’n (Oktoberfest) naht wieder. Nach den Sommermonaten ist es endlich wieder so weit: Die ganze Welt feiert ein großes Fest, mitten in München auf der Theresienwiese.

Klar, dass es da Zeit wird, sich über das passende Outfit zum bayerischen Fest Gedanken zu machen. Besonders die modebewusste Frau plagt sich schon früh mit der Frage, was sie zu diesem besonderen Anlass anziehen soll.

Wer als echte Bayerin auf das Oktoberfest geht, oder sich als echte Bayerin fühlen möchte, kommt an der festlichen Tracht nicht vorbei: Dem Dirndl.

Dirndl zählen wohl zu den bekanntesten Trachten die es so gibt. Besonders in Bayern ein Muss für echte Einheimische und alle die sich bayerisch fühlen möchten.
Trachten gelten nämlich längst nicht mehr altbacken und spätestens, seit es die modernen Mini-Dirndl gibt steht die Tracht der Frau wieder für Weiblichkeit.

Dirndl gibt es in zahlreichen Variationen. Angefangen beim traditionellen Dirndl im Landhausstil – ein langes Kleid mit schönen Verzierungen, hin zu bunten moderneren Dirndln in feschen Stoffen bis hin zum absolut erotischen Minidirndl mit kurzem Rock und tiefem Ausschnitt.

Mittlererweile dürfte es für keine Frau mehr ein Problem darstellen, ein passendes Dirndl zu finden. Denn es gibt für wirklich jeden Geschmack das Richtige. Ob lang oder kurz, tief ausgeschnitten oder züchtig. Bunt oder einfarbig, traditionell oder ausgeflippt. Alles ist machbar.

Das schönste am Dirndl ist aber, dass es die Figur der Trägerin optimal in Szene setzt. Die weiblichen Kurven werden schön betont und eventuelle Problemzonen am Po sehr gut kaschiert.
Das Dekolltèe wird vorteilhaft hervorgehoben durch das meist sehr straff sitzende Korsett oder durch einen entsprechenden BH. Zu guter letzt kommt dann noch ein passender Mieder hinzu, der die Taille schmälert und somit dem ganzen Outfit den letzten Schliff verleiht.

Fazit: Wer also dieses Jahr plant auf das Münchner Oktoberfest zu gehen, dem sei angeraten, ein Dirndl zu kaufen.
Denn Dirndl sind auch heuer wieder absolut angesagt und ein Großteil der „echten“ Wies’n Besucherinnen wird definitiv in einem der schicken Trachtenkleider beim größten Fest der Welt erscheinen.

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
 
Categories: Mode & Kleidung Tags: ,

Per UMTS, HSPDA mobil ins Internet

11. Juli 2009 Keine Kommentare

Ein Leben ohne Internet ist für die meisten Menschen mittlerweile unvorstellbar. Laut einer aktuellen Studie haben Zweidrittel aller Bundesbürger einen Internet Zugang. Aufgrund dieser Tatsache ist es nur allzu verständlich, dass jetzt auch das Interesse an dem Bereich Mobiles Internet gravierend gestiegen ist. Denn schließlich ist es mit einem mobilen Zugang zum World Wide Web jederzeit möglich, das Internet zu nutzen. Z.b. während man sich bei schönem Wetter im Park befindet. Wer beruflich sehr eingespannt ist würde hieran natürlich ganz besonders profitieren. Wichtige Mails könnten zum Beispiel sogar während einer Dienstreise beantwortet werden.

Die Frage der Interessenten lautet nun natürlich, wodurch mobiles Internet möglich ist. Für einen einfachen Zugriff auf das Internet ist das Universal Mobile Telecommunications System (kurz: UMTS) erst einmal ausreichend. Die UMTS Technik ermöglicht es dem Handy- bzw. Notebook Besitzer bereits, örtlich unbegrenzt das World Wide Web zu nutzen. Viele Benutzer zeigen sich jedoch enttäuscht von der UMTS Geschwindigkeit: Die maximale Downloadgeschwindigkeit beläuft sich nämlich auf 384 KBit/s. Wer regelmäßig Downloads tätigt, wird mit der UMTS Technik also nicht glücklich werden.

Aus diesem Grund entscheiden sich die meisten Interessenten eher für das HSDPA Netz. Hierbei beläuft sich die Übertragungsgeschwindigkeit auf bis zu 7200 KBit/s. Somit ist das HSDAP Netz genau so schnell wie ein DSL Zugang. Und schon bald soll die maximale HSDPA Übertragungsrate sogar bei 14,4 Mbit/s liegen

Übrigens ist mobiles Internet noch nicht einmal sonderlich teuer. Hinsichtlich des Preis – Leistungs – Verhältnis ist insbesondere eine UMTS Flatrate zu empfehlen. Mittlerweile sind sogar die Preise für eine HSDPA Flatrate gesunken. (Monatlich ca. 20 – 30 Euro)

Auf Grund des guten Preis – Leistungs – Verhältnis dürfen wir wohl damit rechnen, dass das Interesse an das mobile Internet und den UMTS / HSDPA Flatrates erheblich steigen wird.

Das Internet liefert natürlich weitere hilfreiche Informationen über dieses Thema.

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
 

Erbschaftssteuerreform – welche Steuerbefreiungen gibt es?

Das Bundesverfassungsgericht hatte dem Gesetzgeber aufgegeben, spätestens zum 1.1.2009 ein neues, verfassungskonformes Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht in Kraft zu setzen. Die Reform kam gerade noch rechtzeitig und führt in der Regel zu einer Erhöhung der Steuerwerte für Grundbesitz, weil die Wirtschaftsgüter zumindest annähernd mit ihrem Verkehrswert angesetzt werden müssen. Wegen der gleichzeitig damit einhergehenden Anhebung der persönlichen Freibeträge kann „Omas Häuschen“ in vielen Fällen nach wie vor steuerfrei übertragen werden. Weil Geschwister der ungünstigeren Steuerklasse II zugeordnet werden und die Steuersätze teils deutlich erhöht wurden, dürften sie im Allgemeinen zu den Verlierern der Reform gehören.
Schon bisher war es möglich, dass sich Ehegatten untereinander das Familienwohnheim zu Lebzeiten steuerfrei übertragen konnten. Größe und Wert des Objekts spielten dabei keine Rolle. Nach neuem Recht wurde die Befreiung deutlich ausgedehnt. Sie gilt jetzt für

  • Schenkungen unter Lebenden zwischen Ehegatten oder Lebenspartnern,
  • Erwerbe von Todes wegen durch den Ehegatten oder Lebenspartner und
  • Erwerbe von Todes wegen durch Kinder oder Enkel.

Wie schon bei den persönlichen Freibeträgen, stellen sich eingetragene Lebenspartnerschaften auch hier neuerdings deutlich besser. Das Familienwohnheim kann jetzt zwischen den Partnern steuerfrei übertragen werden, ohne dass das zu einer Ausnutzung der persönlichen Freibeträge führt.
Steuerspar-Tipp 1: Von der Steuerbefreiung profitieren Sie auch, wenn das Objekt (Familienwohnheim) nur teilweise zu eigenen Wohnzwecken genutzt wird. Bisher ging die Steuerbefreiung komplett verloren, sofern die Wohnungsnutzung nicht überwog oder das Objekt auch nur teilweise vermietet wurde. Der Bundesfinanzhof hat dieser Auffassung des Fiskus zur alten Rechtslage allerdings kürzlich eine klare Absage erteilt (vgl. Urteil v. 26.2.2009, II R 69/06).
Steuerspar-Tipp 2: Der Fiskus verzichtet allerdings dann auf eine nachträgliche Steuerfestsetzung, wenn Sie aus zwingenden Gründen an der weiteren Selbstnutzung gehindert sind. Ein solch zwingender Grund soll insbesondere eintretende Pflegebedürftigkeit sein. Ob und ggf. welche anderen Gründe ebenfalls berücksichtigt werden müssen, ist zurzeit noch völlig unklar. Bis die Gerichte hierüber abschließend entschieden haben, sollte eine nachträgliche Besteuerung wegen Aufgabe der Selbstnutzung zumindest dann nicht akzeptiert werden, wenn zwingende berufliche oder private Gründe für den Auszug aus dem Objekt verantwortlich waren.
Achtung, Steuerfalle: Gehören Kinder bzw. Enkel zu den Erben des Familienwohnheims, gilt die Steuerbefreiung für diese nur, soweit die Wohnfläche der Wohnung 200 m2 nicht übersteigt. Bei größeren Wohnungen kommt womöglich eine anteilige Steuerbefreiung in Betracht, ausdrücklich klargestellt wurde dies durch die Finanzverwaltung allerdings noch nicht.

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox