Home > Gesundheit > Sonnenbaden – aber nur mit Sonnencreme

Sonnenbaden – aber nur mit Sonnencreme

7. August 2009

Jeder möchte im Sommer schnell braun werden. Die einfachste Möglichkeit ist sich einfach in die Sonne zu legen. Sehr wichtig ist hier aber der Schutz vor UV-Strahlen, denn gerade die langwellige UV-A Strahlung kann erhebliche Schäden anrichten. Sie beschädigt nicht nur das Kollagen sondern kann auch Schäden in der DNA verursachen, die dann möglicherweise zu Hautkrebs führen.

Daher ist es besonders wichtig, dass gerade dieser Anteil effektiv von der verwendeten Sonnencreme herausgefiltert wird. Ein wichtiges Zeichen für den Verbraucher ist ein neues Logo, das für einen guten UVA-Schutz steht (die Buchstaben UVA in einem Kreis). Aber auch der UVB-Schutz sollte nicht zu kurz kommen, schließlich sorgt der kurzwellige Anteil für den allseits gefürchteten Sonnenbrand.

Wie gut eine Creme vor der UVB-Strahlung schützt gibt der Lichtschutzfaktor an. Man multipliziert die natürliche Eigenschutzzeit der Haut, also die maximale Zeit bei der man gerade keinen Sonnenbrand bekommt mit dem angegebenen Lichtschutzfaktor (LSF). Kann jemand also beispielsweise uneingecremt 10 min ohne Hautrötung in der Sonne bleiben und cremt sich mit LSF 30 ein, dann verlängert sich die Zeit des Sonnenbades auf höchstens 300 Minuten, also fünf Stunden. Das gilt allerdings nur, wenn auch die richtige Menge auf der Haut verteilt wurde. Für einen Erwachsene sollten es schon etwa sechs Teelöffel sein. Besonders helle Hauttypen sollten anfangs einen hohen Lichtschutzfaktor wählen. Wer schon etwas vorgebräunt ist oder von Natur aus einen dunkleren Teint hat kommt auch mit weniger Schutz aus. Natürlich ist es auch ein Unterschied, ob man nah am Äquator oder an den Polkappen wohnt.

Nach dem Sonnenbad sollte man der Haut ein wenig Pflege angedeihen lassen, möglichst mit einer Creme, die Photolyase enthält. Das ist ein Enzym, das einen Teil der entstandenen DNA-Schäden repariert. Wer es allerdings nicht eilig hat mit dem braun werden, kann sich auch in den Schatten setzen. Dort wird man auch (wenn auch langsamer)gebräunt und die Haut wird geschont. Also ab in’s Freie solange die Sonne lacht.

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
 
Categories: Gesundheit Tags: , , gelesen: 1704 · heute: 2 · zuletzt: 25. Oktober 2014
Kommentare sind geschlossen