Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Mode & Kleidung’

Die Vorteile des T-Shirts Drucks aus dem Internet

30. Juli 2014 Keine Kommentare

Der T-Shirt Druck ist sehr gefragt, aber alle Menschen wünschen sich einen Anbieter, der recht kostengünstig ist und natürlich auch gleich die passenden Shirts anzubieten hat. Diese am besten in großer Auswahl, denn nur 2 oder 3 Shirts für den Textildruck wären zu langweilig. Schön zu wissen ist, dass es einen Anbieter gibt, der das zu bieten hat. Der verschiedensten Shirts zu bieten hat, wie Basic Shirts, Polohemden, Damen T-Shirts und mehr. Alle T-Shirts können dort auch gleich mit dem T-Shirt Druck versehen werden, ebenso können sie aber auch bestickt werden. Die Rede ist von dem Online Shop www.mediatrix-germany.de, ein Anbieter mit der perfekten Auswahl, so dass Frauen, Kinder und Männer zufrieden sein können. Das ist schon einmal der erste Vorteil des Shops. Der nächste Vorteil soll gleich folgen, denn der Shop bietet verschiedene Druckarten an, die man sich am besten selbst anschaut und dazu sogar Stickarbeiten. Manche Kunden wünschen eher den Stick, weil dieser eleganter wirkt.

Es gibt so viele Vorteile, wenn man sich für den Online Shop von Mediatrix entscheidet. Man kann rund um die Uhr einkaufen, man bekommt einzelne Shirts und auch Mengenbestellungen. Man kann den eigenen Druck auswählen, ob nun Text, Logo oder Bild. Der Anbieter setzt alle Wünsche in die Tat um. Ein ganz besonderer Vorteil des Online Shops sind auch die Preise. Sieht man sich diese genauer an, wird man begeistert sein. Dazu muss man wissen, so kostengünstig die Shirts auch sind, ihre Qualität ist überzeugend und spricht für sich selbst. Ebenso wie der Druck, denn es wird nur der modernste Druck geboten, der viele Jahre halten wird. Geschäftsleute werden sich über den Anbieter www.mediatrix-germany.de genauso freuen, wie Privatkunden. Denn hier wird man die perfektesten Shirts bedrucken lassen können und sie den eigenen Kunden anbieten können. Wenn man T-Shirts bedrucken lassen möchte, wird Mediatrix immer gerne helfen. Man wird einen T-Shirt Druck genießen können, der besser nicht sein könnte. Nur so ist gewährt, dass man den Kunden ein Shirt schenkt, bei dem der Druck nicht nach wenigen Wäschen wieder verschwunden ist. Noch Jahre später werden sich die Beschenkten über das Shirt freuen und an das Unternehmen denken. Genau das braucht man, um neue Stammkunden gewinnen zu können und die alten Stammkunden halten zu können.

Man sollte sich selbst bei Mediatrix-germany-de umsehen und entdecken, was wir schon wissen. Man wird erstaunt sein, wenn man alle Angebote vor sich sieht. Manchmal können Worte gar nicht so viel sagen, wie der Besuch einer Webseite! In diesem Shop stimmt einfach alles: Die Auswahl, die Preise, die Qualität, das leichte Bestellen, die schnelle

Lieferung! Somit ist es auch kein Wunder, das sich eben dieser Anbieter schon über 20 Jahre.

 

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
 
Categories: Mode & Kleidung Tags:

Hochwertige Berufsbekleidung für ein stilvolles Auftreten

15. März 2014 Keine Kommentare

Es ist eine Binsenweisheit zu sagen, dass Mitarbeiter in einem Filialgeschäft mit Kundenverkehr neben guten Umgangsformen, Freundlichkeit und Fachwissen, welches sie vorweisen können auch passend gekleidet sein sollten. Dieses fängt in einer kleinen Bäckerei an, geht über eine Bar oder ein Restaurant bis hin zu der großen Versicherung. Die Gründe hier auf einheitliche Berufsbekleidung für die Mitarbeiter zurückzugreifen sind vielfältig.

 

  • Der Einsatz von Berufsbekleidung schafft ein einheitliches Bild im Geschäft, welches den Kunden einen positiven Eindruck vermittelt.
  • Die Mitarbeiter sind von den Kunden leicht zu erkennen. Dies macht es dem Kunden auch leichter den Mitarbeiter anzusprechen.
  • Auf der Berufsbekleidung kann das Firmenlogo abgebildet sein. So dient die Bekleidung gleichzeitig als Werbeträger und sorgt für die Bekanntheit des Unternehmens.
  • Mit der Zuteilung von Kleidung durch den Unternehmer wird vermieden, dass Mitarbeiter ggf. in einem unpassenden Aufzug am Arbeitsplatz erscheinen.
  • Viele Mitarbeiter nehmen die Berufsmode auch gerne an: Die eigene, womöglich sehr teure Kleidung wird durch den Einsatz von Berufsbekleidung geschont.

 

Hohe Qualität, kleiner Preis: Berufsbekleidung online ordern

 

Bekleidung für die Mitarbeiter eines Unternehmens gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Es kann hier zwischen Polohemden, T-Shirts/Blusen, Röcke, Kleider, Krawatten, Kittel und sogar Anzügen gewählt werden. Jedes dieser Kleidungsstücke wird auf Wunsch und Durchführbarkeit in den Unternehmensfarben und/oder mit dem Logo des Unternehmers bedruckt. Im Online-Shop von alster-textil.com findet sich aber nicht nur die passende Berufsbekleidung für Ihr Unternehmen. Ebenso erhältlich sind Promotion- und Messebekleidung und auch Merchandise Produkte die Ihr Unternehmen repräsentieren, oder auch als Werbegeschenk dienen können.

 

Die Firma alster-textil.com ist der richtige Partner für Ihr Unternehmen, wenn es um Berufsbekleidung geht. Wir liefern die Ware schnell und zuverlässig nach Ihren Wünschen bedruckt. Natürlich können Sie uns aber auch konsultieren, wenn es um die Frage der passenden Bekleidung für Ihr Unternehmen geht. Darüber hinaus bearbeiten wir kleinere Aufträge genauso zuverlässig und schnell, wie große Bestellungen.

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
 
Categories: Mode & Kleidung Tags:

Schöne Kleider braucht das Land

8. Dezember 2009 Keine Kommentare

Bodenlang oder kurz, knallbunt oder einfarbig, blumig gemustert oder gestreift:
Kleider gibt es in allen denkbaren Farben und Designs.
Im Frühjahr und Sommer 2009 waren Kleider wieder angesagt und stellen einen besseren Blickfang dar, als die üblichen langweiligen Röcke. In der kommenden Frühjahrssaison wird sich das auch nicht ändern.

Kleider versprechen der Trägerin einen umwerfenden, glamourösen Auftritt.
Dabei können sie enganliegend und figurbetont oder flatternd und locker geschnitten sein.
Mit dem lässigen Hippielook in Flower-Power-Optik, kombiniert mit edlen und auffälligen Ringen und großen Ketten und Armbändern, lässt sich der Alltag gemütlich und trotzdem trendig erleben. Blumig oder gepunktet können auch Minikleider gemustert sein, die die Trägerin als eine verspielte und modebewusste Freundin erscheinen lassen.
Der Designermode sind keine Grenzen gesetzt. So ist derzeit das “Kleine Schwarze” zwar auch noch edel und angesagt, doch Kleider in tiefblau oder navy scheinen schwarze Kleider abzulösen. Besonders passend sind blaue Kleider mit silbernen Accessoires für den festlichen Anlass zum Weihnachtsfest oder Jahreswechsel angebracht und machen die trendbewusste Frau zum Star des Abends.
Die vielfältigen Chiffon-Kleider, die 2009 so angesagt waren, werden auch im kommenden Jahr oft zu sehen sein. In der Designermode werden Chiffonkleider mit auffälligen Mustern und ausgefallenen Schnitten verfeinert.
Bei legeren Kleidern bewirkt ein auf das Kleid farblich abgestimmtes breites Band, das die Hüfte verziert, Wunder. Es betont die weibliche Figur und spricht für die stilbewusste Frau.
Viele Designer Outlets bieten hochwertig qualitative Kleider bekannter Designermarken zum Schnäppchenpreis an. Nicht nur das: Die Outlets präsentieren besonders raffinierte Kleider. So finden sich im Internet der Designer Outlets Kleider aus dem trendigen Chiffon, Kleider im Tunikastil mit großflächigem Muster oder jene mit geraden oder figurbetonten Schnitten. Dazu werden sogar legere Kleider mit gerafften halblangen Ärmeln oder mit sichtbaren oder unsichtbaren Bauchtaschen angeboten.
So können sich nicht nur Frauen mit Modelmaßen in der Designermode zeigen, sondern auch Frauen mit weiblichen Rundungen in kaschierenden Kleidern.
Wer Kleider trägt, sollte stets selbstbewusst und sicher auftreten. Das erreicht Frau vor allem durch einen zu ihrem Körper passenden Schnitt.
Durch entspanntes Stöbern in einem Designer Outlet wird jede Frau fündig und kann sich schon bald in der neuesten Designermode auf der Straße zeigen lassen.

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
 

Dirndl sind wieder in Mode

Dirndl sind wieder angesagter denn je, denn die Festsaison ist gerade voll im Gange. Auch die Münchner Wies’n (Oktoberfest) naht wieder. Nach den Sommermonaten ist es endlich wieder so weit: Die ganze Welt feiert ein großes Fest, mitten in München auf der Theresienwiese.

Klar, dass es da Zeit wird, sich über das passende Outfit zum bayerischen Fest Gedanken zu machen. Besonders die modebewusste Frau plagt sich schon früh mit der Frage, was sie zu diesem besonderen Anlass anziehen soll.

Wer als echte Bayerin auf das Oktoberfest geht, oder sich als echte Bayerin fühlen möchte, kommt an der festlichen Tracht nicht vorbei: Dem Dirndl.

Dirndl zählen wohl zu den bekanntesten Trachten die es so gibt. Besonders in Bayern ein Muss für echte Einheimische und alle die sich bayerisch fühlen möchten.
Trachten gelten nämlich längst nicht mehr altbacken und spätestens, seit es die modernen Mini-Dirndl gibt steht die Tracht der Frau wieder für Weiblichkeit.

Dirndl gibt es in zahlreichen Variationen. Angefangen beim traditionellen Dirndl im Landhausstil – ein langes Kleid mit schönen Verzierungen, hin zu bunten moderneren Dirndln in feschen Stoffen bis hin zum absolut erotischen Minidirndl mit kurzem Rock und tiefem Ausschnitt.

Mittlererweile dürfte es für keine Frau mehr ein Problem darstellen, ein passendes Dirndl zu finden. Denn es gibt für wirklich jeden Geschmack das Richtige. Ob lang oder kurz, tief ausgeschnitten oder züchtig. Bunt oder einfarbig, traditionell oder ausgeflippt. Alles ist machbar.

Das schönste am Dirndl ist aber, dass es die Figur der Trägerin optimal in Szene setzt. Die weiblichen Kurven werden schön betont und eventuelle Problemzonen am Po sehr gut kaschiert.
Das Dekolltèe wird vorteilhaft hervorgehoben durch das meist sehr straff sitzende Korsett oder durch einen entsprechenden BH. Zu guter letzt kommt dann noch ein passender Mieder hinzu, der die Taille schmälert und somit dem ganzen Outfit den letzten Schliff verleiht.

Fazit: Wer also dieses Jahr plant auf das Münchner Oktoberfest zu gehen, dem sei angeraten, ein Dirndl zu kaufen.
Denn Dirndl sind auch heuer wieder absolut angesagt und ein Großteil der „echten“ Wies’n Besucherinnen wird definitiv in einem der schicken Trachtenkleider beim größten Fest der Welt erscheinen.

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
 
Categories: Mode & Kleidung Tags: ,

Modebasics – Das darf in keinem Kleiderschrank fehlen!

17. Juni 2009 Keine Kommentare

Nichts ist so beständig wie die Veränderung – dieser Ausspruch bewahrheitet sich besonders in Modedingen immer wieder. Jede Saison bringt neue Modelle, Farben, Schnitte und Accessoires hervor und wer dem folgen möchte, muss ein gutes Gespür und vor allem eine Menge Geld haben. Aber es geht auch anders. Über Jahrzehnte hinweg halten sich Basics, die einfach zeitlos sind und immer passen!

Beim Blick in den Kleiderschrank überfällt Frauen und auch Männern dasselbe Grauen: Was soll ich nur anziehen? Ob zum Shoppingbummel, Geschäftsessen, Club-Abend oder auch zu anderen Gelegenheiten – nie hat man etwas Passendes parat. Da gibt es Farben, die schon seit der letzten Saison tabu sind, Röcke in der falschen Länge, Hemden mit unmöglichen Mustern und schließlich noch die Lieblingsstücke, von denen man hofft, sie sind irgendwann wieder modern.

Dabei kann es doch ganz einfach sein. Hat man die richtigen Basics im Schrank, lässt sich damit fast alles modisch kombinieren oder mit Accessoires aufpeppen. Diese Basics sind nämlich zeitlos, passen immer und zu jeder Gelegenheit und können mal flippig und dann auch wieder edel wirken. Sie sind echte Wunderstücke und in Momenten der Verzweifelung bei der Kleidungsauswahl immer zur Stelle, um einem ein Lächeln abzugewinnen. Man trägt sie dann mit der wohltuenden Gewissheit, dass man nichts falsch gemacht hat.

Basics für Frauen

Frauen haben einfach die größere Auswahl, was die Kleidung angeht. Das macht es aber für sie nicht gerade einfacher, immer das Passende zu finden. Wenn irgendetwas ansteht, verbringen sie oft Stunden mit ihrem Kleiderschrank und beten anschließend zum Modegott, er möge ihnen doch eine Eingebung zukommen lassen. Diese Eingebung sind dann oft einfache Dinge, die man auf den ersten Blick im Klamottengewühl fast übersieht.

Gar nicht herum kommen Frauen um eine weiße Hemdbluse. Schlicht muss sie sein, oder Rüschen, Applikationen oder sonstiges. Ob Rock, Jeans, Anzug – dieses Stück passt einfach zu allem! Wichtig ist auch die gute alte Bluejeans. Von ihr sollte mindestens ein Paar im Schrank sein, das perfekt sitzt und auch wieder ohne Schnörkel auskommt. Für etwas feierlichere Anlässe ist ein schwarzer, enger Kostümrock unentbehrlich, der bis zu den Knien reicht. Er lässt sich zu allem kombinieren und wirkt nie fehl am Platz. Und wenn es Business-Anlässe gibt, ist der Anzug im schlichten Schwarz oder mit feinen Nadelstreifen immer gut. Aufgepeppt wird er je nach Mode und Geschmack mit Blusen, Tops und Schmuck.

Wichtig sind bei Frauen auch immer Schuhe. Obwohl der Schuhschrank meist fast aus allen Nähten platzt, lassen sich die meisten Schuhe einfach nicht kombinieren. Nicht fehlen sollten auf jeden Fall ein paar schwarze Pumps. Sie sind klassisch, kommen ohne Schleifchen oder ähnliches aus und passen einfach zu allem. An kälteren Tagen weichen sie dann Paar Stiefeln, das dieselben Eigenschaften verkörpert. Und wenn es mal etwas sportlicher und legerer zugehen darf, dann sind schlichte Sneaker einfach unverzichtbar!

Basics für Männer

Die Zeiten, in denen sich kein Mann Gedanken um sein Äußeres machte, sind zum Glück lange vorbei. Heute stehen Männer beim Shoppen Frauen in fast nichts nach und wägen genau ab, womit sie sich kleiden. Gut, sie haben nicht ganz so viel Auswahl, aber trotzdem wollen sie modisch sein und mit Farben und Schnitten richtig liegen.

Wie bei der Frau auch, ist ein paar Bluejeans das wichtigste im Kleiderschrank. Aber bitte aufpassen, dass sie auch wirklich sitzen und nicht am Hinterteil herunterhängen oder ähnliches! Genauso unentbehrlich ist ein weißes T-Shirt von guter Qualität. Das sieht zur Jeans nämlich mindestens genauso gut aus, wie zum Anzug. Und da sind wir auch schon bei den nächsten Basics: Hose und Jackett! Am einfachsten ist es, wenn man sich einmal einen guten (!) Anzug kauft, der richtig passt. Dann können später Hose und Jackett auch einzeln angezogen und mit anderen Kleidungsstücken kombiniert werden.

Bei den Schuhen sollte es auf jeden Fall ein Paar schwarze Schnürschuhe aus Leder geben. Mit ihnen liegt man nie falsch und rundet jedes Outfit perfekt ab. Aber auch Turnschuhe, wenn sie nicht gerade grellbunt sind, sollten sich in jedem Schuhschrank befinden. Früher gehörte es noch zum guten Ton, dass Männer auch Hemden trugen. Heute ist das etwas lockerer. Selbst zum Anzug wird ein gutes Shirt edel – und niemand muss sich mehr mit kratzigen Hemdkrägen herumärgern!

Fazit

Es ist wirklich überraschend, wie viel man mit diesen Basics schaffen kann und wie sie sich über Jahre hinweg halten, ohne aus der Mode zu kommen. Wer hier anfangs ein bisschen mehr Geld in die Qualität investiert, hat Kleidungsstücke zur Hand, die bestimmt bald zu Lieblingsteilen werden. Und auf Dauer kann man mit ihnen sogar noch richtig viel Geld sparen!

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
 
Categories: Mode & Kleidung Tags:

Dresscode – Stilvoll gekleidet am Arbeitsplatz

7. Juni 2009 Keine Kommentare

„Um Erfolg zu haben, muss man aussehen, als habe man Erfolg“, sagte einst der deutsche Publizist Valentin Polcuch (1911-1989). Während zwischenzeitlich – Hand in Hand mit der Etablierung des Internets – ein legerer Kleidungsstil in Europas Unternehmen Einzug gehalten hat, kehrt man nun langsam wieder zurück zur Etikette. Lässig ist „out“ – sich stilvoll und der Firmenphilosophie angepasst kleiden ist angesagt.

Stil bei Kleidung erweckt Vertrauen und lässt Kompetenz erwarten

Die Art der Kleidung zeigte schon seit jeher den sozialen Status der verschiedenen Bevölkerungsschichten an – vom armen Bauern zur normalen oder gehobenen Bürgerschicht bis hin zum Adel. Teilweise wurde die Kleidung sogar von der Obrigkeit streng vorgeschrieben, gewisse noblere Accessoires durften z.B. nur vom Adel getragen werden.
Anstatt strenger Kleiderordnungen existieren heute für die Mitarbeiter vieler Unternehmen – abgesehen von Uniform- oder Schutzkleider-Trägern – gewisse ungeschriebene, manchmal aber auch wirklich festgelegte Dresscodes. Diese richten sich nach dem Klientel und manchmal auch dem Geschmack des Arbeitgebers. Vor allem bei Unternehmen, die nach außen einen seriösen und kompetenten Eindruck erwecken müssen wie z.B. Versicherungen, Banken, öffentliche Ämter, Notariate, Rechtsanwälte, aber auch die Chefetagen von Universitäten und Hochschulen, ist das Auftreten und der Kleidungsstil der Mitarbeiter immens wichtig.

Spaghettitops und Bermudashorts absolut undiskutabel

Da die Kompetenz eines weiblichen wie auch männlichen Mitarbeiters bei unpassender Kleidung automatisch in Frage gestellt wird, sollten gewisse Regeln beherzigt werden. Ob nun im Großraumbüro oder im näheren Umkreis des Chefs, für Männer gilt z.B. absolutes Bermudashort- sowie Sandalen-Verbot. Sogar kurzärmelige Hemden werden in manch strengen Unternehmen nicht geduldet. Weiße Sportsocken gelten übrigens als absolutes „No, No!“. Bei Anzug und Krawatte gelten nur dezente Farben und unauffällige Muster als salonfähig oder besser gesagt „bürofähig“. Mag die Quecksilbersäule im Sommer noch so weit gen Himmel klettern, die Etikette kennt keine Gnade. Damen, die im Beruf ernst genommen werden wollen, sollten trotz Transpirationsgefahr auf weit ausgeschnittene Dekolletés, ärmellose Shirts, luftige Sommerkleidchen, Spaghettitops, billige Sandalen und farbig bemalte Zehennägel ebenso verzichten wie auf die lässige Sonnenbrille im Haar. Strenge Bosse sehen auch unbestrumpfhoste Damenbeine nicht besonders gern. Hohe Absätze und kurze Röcke – sie sollten zumindest bis zum Knie langen – sind ebenso in seriösen Unternehmen ungern gesehen. Die absolute Todsünde: Bauchfrei!!

Dezente Anzüge und lange Blusenärmeln

Grundsätzlich gilt, dass Mitarbeiter bei der Wahl ihres Outfits gut daran tun, sich an dem Kleidungsstil ihres Chefs zu orientieren. Die strenge Businesskleidungsordnung, wie sie zumeist z.B. in den Banken- und Versicherungsunternehmen gelebt wird, sieht Anzug- und Krawattenpflicht vor. Die meist dunkel gehaltenen Anzüge sollten mit einfärbigem oder dezent gestreiftem Hemd und eventuell einer Weste ergänzt sein. Dazu dürfen nur schwarze, blitzblank geputzte Schuhe und dunkle Socken getragen werden. Für die Damen ist das Tragen eines Kostüms bzw. Hosenanzugs ein Muss. Der schmal geschnittene Rock sollte bis mindestens zu den Knien langen, dazu werden eine elegante Bluse und Pumps getragen. Bei sehr hohen Temperaturen ist eine kurzärmelige Bluse eventuell erlaubt.

Während bei uns in Europa die Regeln im Großteil der Firmen nicht gar so streng sind, geben manche Unternehmen in den USA sogar Schnitt und Farbe der Businesskleidung ihrer Mitarbeiter vor.

Erscheinungsbild überaus wichtig für den beruflichen Erfolg

Beruflicher Erfolg hängt oft nicht unwesentlich vom Erscheinungsbild des Mitarbeiters ab. Daher sollte man bereits beim Bewerbungsgespräch auf stilvolle und dem Unternehmen angepasste Kleidung achten. Diese Vorgehensweise vermittelt den zukünftigen Arbeitgebern Wertschätzung und schindet Eindruck. Auch man selbst nimmt sich in eleganter Kleidung anders wahr, sagt Knigge. Wie der österreichische Dichter Franz Grillparzer (1791-1872) schon bemerkte: „Wen das Auge nicht überzeugen kann, überredet auch der Mund nicht.“

Link To This Page
1. Click inside the codebox
2. Right-Click then Copy
3. Paste the HTML code into your webpage
codebox
 
Categories: Mode & Kleidung Tags: